Menu
Die besten ERP-Softwares

19.12.17

ERP Softwares im Test

Welche Software passt zu Ihrem Startup?

Hilfreiche Softwares können einem Unternehmen und ihren Mitarbeitern viel Arbeit ersparen und Kommunikationswege verkürzen. In diesem Artikel geht es genau um so eine Softwarelösung, so genannte ERP Softwares.

Was bedeutet ERP?

Hinter der Abkürzung ERP stecken die Begriffe „Enterprise Resource Planning“. Diese bezeichnen die unternehmerische Aufgabe, Ressourcen wie zum Beispiel Kapital, Personal, Betriebsmittel, Material, Informations- und Kommunikationstechnik und IT-Systeme im Sinne des Unternehmenszwecks rechtzeitig und bedarfsgerecht zu planen und zu steuern. Ziel des ERP ist es einen effizienten betrieblichen Wertschöpfungsprozessund eine ständig optimierte Steuerung der Unternehmensabläufe zu garantieren.

Zur Steuerung sämtlicher Geschäftsprozesse enthalten moderne ERP-Systeme in der Regel folgende Funktionen:

  • Beschaffung
  • Produktion
  • Materialwirtschaft
  • Vertrieb
  • Personalwesen
  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Marketing (CRM)
  • Controlling

Welches ERP-System ist das richtige für mich?

Aufgrund der hohen Aufgabenkomplexität der ERP-Softwares sind diese allerdings teilweise sehr anfällig für Mängel. Um Ihnen die Entscheidung für oder gegen eine ERP- Software etwas zu erleichtern stellen wir Ihnen nachfolgend einige auf dem Markt beliebte Systeme vor. So finden auch Sie die richtige Lösung für Ihre Aufgaben.

Sage Office Line

Das modulare ERP-System „Sage Office Line“ deckt alle nötigen Geschäftsprozesse ab. Zielgruppe dieser Software sind kleine und mittelständische Unternehmen, in denen 10-200 Mitarbeiter tätig sind. Ein Vorteil dieser Software ist, dass sie branchenneutral aufgebaut ist und, dass sich spezifische Bereiche über die ERP-Suite hinzufügen lassen.

Preise:

  • Einsteigerpaket für die Warenwirtschaft ab 25 € monatlich
  • Warenwirtschaft und Rechnungswesen ab 47 € monatlich
  • Warenwirtschaft, Rechnungswesen und Produktion ab 58 € monatlich

SAP Business One

Die große ERP-Lösung „SAP Business One“ ist für Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern ausgelegt. Ein Nachteil besteht darin, dass sich das Programm zurzeit nur über die Microsoft Windows Plattform nutzen lässt. Auch diese Software ist branchenübergreifend nutzbar und lässt den Vertrieb, Einkauf, Produktionsabläufe und die Finanzbuchhaltung überwachen.

Preise:

  • Starterpaket Volllizenz ab 1.400 € (bis zu 5 Nutzer)
  • Kostenlose Testversion erhältlich

Microsoft Dynamics NAV

Das ERP- System „Microsoft Dynamics NAV“ eignet sich perfekt für Mittelständler und Firmen, die komplexe und untypische Verwaltungswege decken möchten. In dem Einsteigerpaket sind folgende Anwendungen enthalten: Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Verkauf, Einkauf, Lager, Personal, CRM-Basisfunktionen.

Preise:

  • Starterpaket 3.750 € (3 Nutzer Lizenzen)
  • Erweiterung 7.500 €
  • Full-User-Lizenz 2.250 €
  • Limited-User-Lizenz 450€

Infor

„Infor“ ist ein ERP-System für Global Player. Da das System branchenspezifisch und branchenübergreifend aufgebaut ist können Unternehmen eine Version nutzen, die optimal auf die eigenen Bedürfnisse angepasst ist. Erweiterungen sind speziell für die Bereiche Pharma, Kosmetik, Chemie, Farben und Nahrungsmittel erhältlich. Derzeit wird die Software hauptsächlich von global agierenden Unternehmen genutzt.

Preise:

  • Die Lizenzen sind maßgeschneidert
  • Grundinstallation für eine angepasste Lizenz 10.000 € - 15.000 €

5 Gründe für eine ERP-Software

Und – sind Sie jetzt überzeugt davon, dass Sie auch eine ERP-Software brauchen? Nein, noch nicht?! Hier sind noch einmal fünf Gründe für den Einsatz einer ERP-Software:

  • Standardisierung der Geschäftsprozesse
  • Konzentration auf das Kerngeschäft
  • Kostenersparnis
  • Sicherheit für die Zukunft
  • Prozesse optimieren und straffen
Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und eine schöne Woche!o